Spiele-Ecke

Sackhüpfen

Bringt Tempo in jeden Geburtstag!

Das wird gebraucht:

2 große Säcke oder Müllsäcke

Anleitung:

Allein das Zusehen macht hier schon Spaß!

 

Sackhüpfen lässt es sich am besten im Freien. Dazu brauchen Sie zwei große Säcke, die den Kindern etwa bis zur Brust reichen, oder verwenden Sie stattdessen große Müllbeutel, das klappt genauso gut. Gehüpft wird gegeneinander in zwei Gruppen. Teilen Sie dazu die Kinder in zwei Gruppen auf und ziehen Sie eine Start- und eine Ziellinie. Die beiden Gruppen stellen sich jeweils hintereinander in einer Reihe an der Startlinie auf. Die jeweils ersten Mitspieler an der Startlinie schlüpfen in ihren Sack und auf Ihr Kommando geht´s los Richtung Ziellinie. Nun gilt es, hüpfend oder in kleinen Schritten möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Der schnellere Hüpfer bekommt einen Punkt oder einen kleinen Preis. Dann gehen die beiden nächsten Spieler an den Start.. Die Mannschaft mit den meisten Punkten am Spielende gewinnt das Spiel oder es kommt jeweils der Sieger eine Runde weiter, bis schließlich die beiden letzten hüpfend gegeneinander antreten.

 

Weitere Ideen, die Sie interessieren könnten: